Beitragsermäßigung

Die Festlegung der Mitgliedsbeiträge und Aufnahmegebühren ist laut Gebührenordnung der EWU-Bundesgeschäftsstelle (gültig ab 01.01.2017) eine Angelegenheit der Landesverbände. D.h. jeder Landesverband legt diese Beitragssätze und die Gebühr für die Aufnahme selbst fest.

Neben den allgemein bekannten Ermäßigungen für Familienmitglieder und Jugendliche gewähren die Landesverbände auch Ermäßigungen für Mitglieder mit Schwerbehindertenausweis und eingetragener Behinderung ab 50%. Wichtig hierbei ist, wurde die Ermäßigung einmal anerkannt, muss auch in den Folgejahren der Mitgliedschaft bis spätestens 10.01. jeden Jahres eine gültige Bescheinigung zum Nachweis bei der EWU-Bundesgeschäftsstelle vorgelegt werden. Nach Prüfung auf Berechtigung werden die Landesverbände entsprechend informiert. Interessant ist auch, dass ein Erstantrag auf Ermäßigung auch rückwirkend für das laufende Jahr gestellt werden kann.

 

Fragen zu diesem Thema oder allgemein zum Thema „Reiten mit Handicap“ im Landesverband der EWU HH/SH beantwortet unser Beauftragter für  „Westernreiten mit Handicap“, Björn Otto, gerne unter Fon +49 152 52023820 oder per e-mail an bjoern.otto80@googlemail.com

 

Mitglieder oder zukünftige Mitglieder anderer Landesverbände wenden sich bitte an diese.